Hotels Cambrai

Hat Sie Nordfrankreich mit seiner rauen Landschaft und seiner exzellenten Küche schon immer gereizt? Dann buchen Sie jetzt und verbringen Sie ein entspanntes Wochenende in Cambrai!

Mit etwa 60.000 Einwohnern ist Cambrai eine optimale Mischung aus einem gemütlichen Städtchen, weitab vom Trubel der Großstädte und abwechslungsreicher Provinzstadt mit einer Fülle an kulturellen Angeboten und Freizeitaktivitäten. Cambrai liegt in der nördlichsten Region Frankreichs, im Nord-Pas-de-Calais und besitzt durch seine geographische Lage jene landschaftlichen Vorzüge, die auch die Bretagne und die Normandie zu so beliebten Touristenzielen machen.

Die Stadt entsteht im alten Gallien und wird durch die rasche Ausbreitung des römischen Imperiums romanisiert. Charlemagne, wie Karl der Große in Frankreich genannt wird, verhilft der Stadt im Frühmittelalter zu unverhoffter Bekanntheit, lässt er sie doch zu einer befestigten Stadt ausbauen, die durch den Tuchhandel auch jenseits der französischen Grenze an Bedeutung gewinnt. Auch während des Hundertjährigen Krieges und der Weltkriege spielt Cambrai traurigerweise, wie auch so viele andere Städte Nordfrankreichs und Belgiens, eine große Rolle.

Haben die Kriege jedoch noch so viel Schaden angerichtet, ist die Stadt unter kulturhistorischem Gesichtspunkt heute umso interessanter, spiegelt sich doch an so vielen Ecken ihre bewegte Vergangenheit wider. Das Stadtbild ist somit eine farbenprächtige Mischung aus römischen und barocken Prunkbauten sowie imposanter Kirchen, durchzogen von dem Einfluss der Moderne. Heute ist Cambrai ein beliebtes Touristenziel, Kulturmetropole und Shoppingparadies.